• Artikelnummer: 189262000
  • ISBN/EAN: 9783865062628

Die Perfektionismus-Falle

...und wie Sie ihr entkommen können

Reinhold Ruthe (Illustr.)

Kompromisslos zu sein, immer der Beste sein zu wollen, keine Fehler zu machen – das kann enorm motivieren. Aber oft genug führt Perfektionismus in einen Teufelskreis: Egal, was man erreicht, es ist nie gut genug. …

10,00 €
Nicht auf Lager, wird für Sie bestellt
Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkosten

Innerhalb Deutschlands: Versandkostenfrei ab 19,00 € Bestellwert, ansonsten 3,90 €. Bei Auslandssendungen werden die tatsächlich anfallenden Versandkosten berechnet. Spezifische Einfuhr- und Zollbedingungen müssen vom Besteller beachtet und getragen werden.

Kompromisslos zu sein, immer der Beste sein zu wollen, keine Fehler zu machen – das kann enorm motivieren. Aber oft genug führt Perfektionismus in einen Teufelskreis: Egal, was man erreicht, es ist nie gut genug.
Reinhold Ruthe beschreibt die vielen Gesichter des Perfektionismus und erhellt die Motivation und (versteckten) Ziele, die oft hinter diesem Verhalten stecken: das unerfüllte Verlangen nach Anerkennung, der Wunsch nach mehr Kontrolle und die Angst davor, Fehler zu machen.
Viele Beratungsbeispiele des erfahrenen Therapeuten und zahlreiche Selbsterforschungs-Fragebögen ermöglichen es, sich selbst besser einzuschätzen und der Perfektionismus-Falle zu entkommen. Reinhold Ruthe hat ein exemplarisches Fallbeispiel neu aufgenommen, um Symptome und Heilungschancen konkret aufzuzeigen. Wer seine Glaubenssätze kritisch reflektieren und ändern kann, der kann sein zerstörerisches Verhalten überwinden.

Perfektion ist eine Illusion und das Streben danach macht krank. Wege aus der Perfektionismus-Falle – ganz konkret und praktisch aufgezeigt von Reinhold Ruthe, einem der gefragtesten Lebensberater Deutschlands.
Bestellnummer: 189262000
ISBN/EAN: 9783865062628
von: Reinhold Ruthe (Illustr.)
Verlag: Brendow Verlag
Produktart: Bücher
Einbandart: Paperback
Format: 12 x 18,8 cm
Umfang: 192 S.
Veröffentlicht: 2009-01-30 00:00:00
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Die Perfektionismus-Falle
Ihre Bewertung